Caliber VII

Durchmesser
16 ¼ Linien (36,6 mm)
Höhe
7,0 mm
Frequenz
18.000 Halbschwingungen pro Stunde
Gangdauer
46 Stunden
Steine
19 Rubine, 1 Diamant mit Brillantschliff
Funktion

Stunde / Minute / Datum / Monat
kundenspezifische Jahrestage, Altersberechnung
Stellmodi über Kronendrücker

Raffinessen
Werksbeschreibung
Modelle

Verborgen hinter Platinen und Brücken liegt die komplexe „Maschine“ des CALIBER VII, doch durch den Saphirglasboden wird die formvollendete Harmonie des Manufakturuhrwerks sichtbar.

Die aufwendig anglierten und gravierten Goldbrücken und -kloben kontrastieren reizvoll mit der rhodinierten Werkplatine und den schwarzpolierten Stahlteilen. Auch alle Laufwerksräder einschließlich des Moustache-Ankers sind in 18 ct Gold gefertigt.

Unter dem Zifferblatt vollzieht sich das aufregende Zusammenspiel einer Vielzahl von Rädern und Hebeln, gesteuert in den einzelnen Modi von einem drei-etagigen Säulenrad. Zwei Micro-Differential-Getriebe sorgen in Verbindung mit einer ausgeklügelten Programmschiene für die Berechnung des jeweiligen Alters. Diese komplizierte Uhr besteht aus über 340 Einzelteilen.

DIE AUGUSTUS ALS RECHENKÜNSTLER UNTER DEN LANG & HEYNE MODELLEN WIRD FÜR JEDEN EINZELNEN KUNDEN MASSANGEFERTIGT. SOMIT ENTSTEHEN EXKLUSIVE EINZELSTÜCKE IN KLEINSTSERIE.

Mit Hilfe einer ERINNERUNGSFUNKTION werden für den Träger besondere Jahrestage mechanisch wiedergegeben. Die Idee dazu und der Ansporn kam auch hier von einem unserer Kunden. Als Sonderentwicklung und Einzelstück für den Erfinder geplant und entwickelt, schmückt dieses Meisterwerk nun die Kollektion von LANG & HEYNE.

Die Anordnung zahlreicher Anzeigen unter gleichzeitiger Beibehaltung der für LANG & HEYNE charakteristischen schlichten Zifferblattanmutung war die Herausforderung bei der Gestaltung dieser Armbanduhr. Über die Krone und den integrierten Drücker wird unkompliziert und schnell die Einstellung der Modi vorgenommen.

Für jeden zukünftigen Besitzer der LANG & HEYNE Rechenmaschine konstruieren und fertigen wir einen eigenen Programmring, der die 12 für ihn wichtigsten Personen oder Jahrestage enthält. Passend zum Datum, Monat und zur Jahresanzeige wird das jeweilige Alter errechnet und angezeigt. Damit ausgerüstet wird kein Jubiläum mehr vergessen.

Augustus

Verborgen hinter Platinen und Brücken liegt die komplexe „Rechenmaschine“ der Sonderanfertigung AUGUSTUS I., durch den Saphirglasboden wird die formvollendete Harmonie des Manufakturuhrwerks sichtbar.

_

Schreiben Sie uns*

Bitte lasse dieses Feld leer.

Wir freuen uns über Fragen und einen kurzen Kommentar.

* Ihre Nachricht bleibt vertraulich und wird nicht veröffentlicht.

Wollen Sie mit uns im Kontakt bleiben oder wünschen eine Antwort? Dann hinterlassen Sie uns bitte Ihre Mailadresse: