Moritz

In klassisch symmetrischer Zifferblattaufteilung vereinen wir in unserem Armbanduhrenmodell MORITZ sämtliche Kalenderfunktionen einer Vollkalender-Anzeige.

Gehäuse
[[var.haus]]
Zifferblatt
[[var.blattfarbe]]
Zeiger
[[var.zeiger]]
[[var.zeigerfarbe]]
Raffinessen
Caliber
Meine L&H

Technische Daten

Gehäuse

Durchmesser 44 mm

Höhe 12,5 mm

2 seitlich versenkte Drücker

Saphirglas & Saphirglasboden

Alligatorleder-Armband

Dorn- oder Faltschließe

wasserdicht bis 3 bar

Werk

CALIBER III mit Handaufzug

46 Stunden Gangdauer

Stunden- & Minutenanzeige

dezentrale Sekunde

Mondphase

Vollkalender

Deklination

Sekundenstopp

Zifferblatt

fein gestrahltes, massives Silberzifferblatt in champagnerweiß

arabische Ziffern

rote Minuterie

emaillierte Mond- und Erdscheibe
in 18 ct Gold

In klassisch symmetrischer Zifferblattaufteilung vereinen wir in unserem Armbanduhrenmodell MORITZ sämtliche Kalenderfunktionen einer Vollkalender-Anzeige.

Das massive Silberzifferblatt ist feingestrahlt, die Kanten der eingesenkten Hilfszifferblätter diamantiert und rhodiniert. Die Mondphase zeigt sich in der kleinen Sekunde, gegenüber der Deklinationswinkel bei 12 Uhr. Die Erd- und Mondscheibe sind in Gold gefräst und in Champlevé-Technik farbig emailliert. Das Datum und der Wochentag liegen bei 3 Uhr, der mitlaufende Monat symmetrisch dazu bei 9 Uhr. Komplettiert wird das Modell durch die Tag- und Nachtanzeige nahe dem Zentrum in einem polierten Goldchâton.


Wer ist der Herrscher hinter diesem Modell. Informationen zum Namenspatron MORITZ

Caliber III

Durchmesser
16 ¼ Linien (36,6 mm)
Höhe
7,1 mm
Frequenz
18.000 Halbschwingungen pro Stunde
Gangdauer
46 Stunden
Steine
19 Rubine, 1 Diamant im Brillantschliff
Funktion
dezentrale Sekunde bei 6 Uhr, Wochentag bei 3 Uhr Mondphase bei 6 Uhr, Monat bei 9 Uhr, Tag- & Nachtanzeige bei 4 Uhr Deklination bei 12 Uhr

Aufbauend auf unserer CALIBER I, mit der gleichen Hochachtung vor der traditionellen Uhrmacherei und ihrem ästhetischen Anspruch, entwickelten wir das CALIBER III für unser Modell MORITZ. Rückseitig zwar zum Verwechseln ähnlich, haben wir doch einige Änderungen vorgenommen.

Der verkleinerte Abstand von Minutenrad zum Sekundenrad schafft Platz, um große Hilfszifferblätter für die Zusatzanzeigen zu erringen. Der Aufzug wurde neu konstruiert, um mit einer dritten (Zwischen-) Kronenposition das Datum, den Monat und die Deklinationsanzeige schnellstmöglich einstellen zu können.

Der komplette Mechanismus für die Kalenderanzeige wird von einer Zusatzplatine getragen, welche nur 1,5 mm hoch ist. Ein nicht sofort sichtbarer Leckerbissen
ist die Blitzschaltung von Datum und Wochentag, die pünktlich 0.00 Uhr ausgelöst wird.

Mehr zu Caliber III

Accessoires und Handgravuren

Ganz nach ihren Wünschen können Sie bei unserem Uhrenmodell MORITZ ihre Zeigertypen, Bandfarbe, Calibergavuren und Schließentyp frei wählen. Jede Uhr bekommt zusätzlich ihre eine eigene Nummer, die sowohl auf das Zifferblatt gedruckt als auch auf das Werk graviert ist. Das macht eine Uhr von Lang & Heyne zu einem unverwechselbaren Einzelstück.

Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot oder haben noch weitere Fragen zur Individualisierung? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: vip@lang-und-heyne.de

Bandvorderseite aus Alligatorleder in Rotbraun, Dunkelbraun, Blau oder Schwarz
Dornen- oder Faltschließe passend zum Gehäuse
Ob meisterhaft handgravierte Louis-XV-Zeiger oder in Perfektion gepfeilte und polierte Birnen- oder Kathedralzeiger - Sie entscheiden! Auch die Weiterverarbeitung im Material ist ganz Ihnen überlassen.
Gravurbeispiele an Unruhkloben und Gravurplättchen

_

Schreiben Sie uns*

Bitte lasse dieses Feld leer.

Wir freuen uns über Fragen und einen kurzen Kommentar.

* Ihre Nachricht bleibt vertraulich und wird nicht veröffentlicht.

Wollen Sie mit uns im Kontakt bleiben oder wünschen eine Antwort? Dann hinterlassen Sie uns bitte Ihre Mailadresse: